Infotelefon / Infoheft

Die Homepage Ladiesfootball.de, früher bekannt als Infotelefon Damenliga AFVD, war eine private, freiwillige Einrichtung, die vom AFVD (American Football Verband Deutschland e.V.) unterstützt wurde. Das Infotelefon wurde 1993 von Angelika Bauer und Andreas Gebek gegründet.

Das Ziel des Infotelefons war es, die Kommunikation zwischen den Vereinen zu verbessern und den Frauenfootball bekannter zu machen. Es sollte Anlaufstelle für alle Personen sein, die sich für Frauenfootball interessieren. Das Spektrum ging von Terminen, Ergebnissen, Ansprechpartnern über Vermittlung von Gegnern für Freundschaftsspiele, internationalen Kontakten bis hin zu Informationen und Artikel über die Geschichte des Frauenfootballs. Die Arbeit des Ligaobmanns und der Bundesfrauenbeauftragen sollte unterstützt werden. Ein Produkt des Infotelefons war das „Infoheft Damenliga AFVD“. Eine Sammlung von DIN A4 Seiten, die sich jedes Team zum eigenen Stadionheft zusammenstellen konnte und mit eigenen Inhalten ergänzen konnte. Das Heft umfasste Artikel über die Liga, über die Teilnehmer und über das Regelwerk.

Als Download: Infoheft Damenliga 1994 PDF 20MB

Internet

Das Internet als Medium ist noch kein Massenmedium. Es ist nur ein Kommunikationsmittel von Vielen.

Sätze dieser Art hatten Mitte der Neunziger noch ihre Berechtigung. Doch das änderte sich schnell. Gerade im Bereich American Football ist das Internet sehr wichtig geworden. Ein Großteil der Kommunikation wurde umgestellt auf E-Mail, viele Informationswege gehen durchs Netz. Folgerichtig ging das Infotelefon mit einer Homepage ins Internet. Am Anfang noch HTML-Seiten basiert als Umsetzung des vorhandenen Infohefts im Netz. Der Name www.ladiesfootball. de setzte sich durch. Heute wird Ladiesfootball.de vom AFVD betrieben. Durch die Anbindungen an Datenbanken ist die Homepage leichter aktuell zu halten. Allen Vereinen steht der Zugang zu der Datenbank offen und jeder Verein kann seine Inhalte auf der Homepage plazieren. Im Laufe der Zeit wurde das eigene Content Management des AFVD nun durch WordPress abgelöst.

Social Media

Heute gibt es neben den normalen Internet noch andere Kommunikationswege in den sozialen Medien. Seit 2014 ist der der AFVD mit dem Bereich AFVDLadiesfootball auch bei Facebook vertreten. Viele Ankündigen, geteilte Links und Informationen sind auf diesen Weg erreichbar.

WWWFacebook.de/AFVDLadies
Webmaster
Andreas Gebek
Pieter-Valkenier-Allee 5
64546 Mörfelden-Walldorf
Telefon:
Telefax:
E-Mail:
Homepage:
(0 6105) 34 01 346 / (0172) 8639641


http://www.afvd.de