TSV Schott Mainz Golden Eagles Ladies holen im Rückspiel in Mannheim den 6. Sieg in Folge

Teamfoto der Mainz Golden Eagles nach dem Gameday in Mannheim
Teamfoto der Mainz Golden Eagles nach dem Gameday in Mannheim; Foto: © 2019 TSV Schott Mainz Golden Eagles

Am vergangenen Sonntag, 7.7., absolvierten die TSV Schott Mainz Golden Eagles Ladies ihr nunmehr sechstes Saisonspiel. Der Gameday stand seitens der Gastgeberinnen der Mannheim Banditaz unter einem ganz besonderen Charity Stern. Zu dem besonderen Charity Gameday gehörte auch, dass der Coin Toss von Darth Vader begutachtet wurde. Zum sechsten Mal gewannen die Ladies den Coin Toss und entschieden sich für den Kick Off Return. Dem einzigen Mainzer Kick Off Return des Tages.

Die Offense kam auf das Feld und konnte nach einem Pass von Quarterback #81 Jennifer Wollmann auf Tight End #13 Sabrina Schütz einen großen Raumgewinn machen. Durch das neue First Down war das Mainzer Team nahe der Redzone. Wenige Spielzüge später war es der Pass von Jennifer Wollmann auf Sabrina Schütz, der zum 10 Yards Touchdown führte. Die 2-Point-Conversion (TPC) war nicht gut. Mit dem nachfolgenden Kick Off Return durch Mannheim konnten die Gastgeberinnen an der gegnerischen Redzone starten. Doch die Defense der Eagles war hellwach und stoppte die Mannheimerinnen. Die Mainzer Offense kam aufs Feld und arbeitete sich erfolgreich nach vorn, vor allem durch starke Läufe von Runningback #47 Cally Wordel. Es war der Pass von Quarterback #81 Jennifer Wollmann auf Wide Receiver #87 Greta Spies der zum zweiten Touchdown nach 30 Yards führte. Mit einem erfolgreichen Run von Runningback #47 Cally Wordel gelang die TPC zum 0:14. Die Defense aus Mainz konnte Mannheim erneut stoppen und holte sich den Ball zurück. Es war erneut der Pass auf Wide Receiver #87 Greta Spies, der die letzten Punkte des 1. Quarter auf das Scoreboard brachten.

Das 2. Quarter dominierten die Mainzerinnen weiterhin. Ein 2 Yards Touchdown nach Pass von Quarterback #81 Jennifer Wollmann auf Wide Receiver #21 Vera Mössingen erhöhte die Führung auf 0:26. Linebacker #21 Vera Mössinger war es dann auch, die eine Interception in der Defense abfing und zu einem Touchdown returnierte. Runningback #47 Cally Wordel war es dann, die mit der 2-Point-Conversion auf 0:34 für die Mainz Golden Eagles erhöhte. Die Defense konnte die Mannheimer Offense wieder schnell stoppen und ebnete der Offense den Weg. Wide Receiver #87 Greta Spies fing den Pass von Quarterback #81 Jennifer Wollmann und erlief den 6 Yards Touchdown zum 0:40, der zugleich die Mercy Rule auslöste. Mit der Mercy Rule lief die Spieluhr ohne weitere Unterbrechungen bis Spielende aus. Kurz darauf ertönte der Pfiff zur 2-Minute-Warning, ehe die erste Halbzeit auch schon vorbei war.

In der zweiten Halbzeit wechselte das Trainerteam von Head Coach Matthias Preßler immer wieder Spielerinnen auf Positionen aus, und testete sie auf eben diesen aus. Mit der Mercy Rule war das 3. Quarter auch schnell zu Ende. Allerdings nicht ohne Punkte für Mainz. Mit einem 1 Yard Touchdown Lauf von Wide Receiver #21 Vera Mössinger, die nun als Runningback auf dem Feld stand, erhöhte das TSV Schott Team auf 0:46. Ein letztes Mal hieß es „Quarter!“ an dem Spieltag. Runningback #21 Vera Mössinger erhöhte nach einem 18 Yards Touchdown zum 0:52. Die letzten Punkte brachte Tight End #99 Lena Berlinghof mit der geglückten 2-Point-Conversion auf das Scoreboard. Der Endstand 0:54 (im Hinspiel gewannen die Mainzerinnen mit 46:00).

Den vorletzten Spieltag für die Damen gibt es am 27.7., 15 Uhr im Bürgerpark in Darmstadt gegen die Darmstadt Diamonds (Hinspiel 52:0). Den letzten Gameday der regulären Saison 2019 werden die TSV Schott Mainz Golden Eagles am 11.8., 15 Uhr zuhause in Mainz gegen die Trier Stampers (Hinspiel 0:56) spielen und damit die Heimspiel-Saison der Eagles abschließen.

Ein Bericht von Stephanie Fuchs.

Mainz Golden Eagles
Über Mainz Golden Eagles 15 Artikel
Mainz Golden Eagles

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen